Babistin (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Babistin

die Babistinnen

Genitiv der Babistin

der Babistinnen

Dativ der Babistin

den Babistinnen

Akkusativ die Babistin

die Babistinnen

Worttrennung:

Ba·bis·tin, Plural: Ba·bis·tin·nen

Aussprache:

IPA: [baˈbɪstɪn]
Hörbeispiele:   Babistin (Info)
Reime: -ɪstɪn

Bedeutungen:

[1] Religion, speziell Islam: Anhängerin der Lehren des Babismus

Herkunft:

Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Babist mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Männliche Wortformen:

[1] Babist

Oberbegriffe:

[1] Anhängerin

Beispiele:

[1] „Am meisten unterstützte ihn die hohe Beredsamkeit und außerordentliche Schönheit eines Mädchens aus guter Familie, Kurratu-l-Ayn, die eine der ersten Babistinnen war und für ihren Glauben den Märtyrertod erlitt.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Duden online „Babistin
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 136.

Quellen:

  1. Charles William Heckethorn: Geheime Gesellschaften, Geheimbünde und Geheimlehren. Rengersche Buchhandlung/Gebhardt & Wilisch, Leipzig 1900. Seite 313. Deutsche Ausgabe bearbeitet von Leopold Katscher