Arbeiterstrich

Arbeiterstrich (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Arbeiterstrich

die Arbeiterstriche

Genitiv des Arbeiterstriches
des Arbeiterstrichs

der Arbeiterstriche

Dativ dem Arbeiterstrich
dem Arbeiterstriche

den Arbeiterstrichen

Akkusativ den Arbeiterstrich

die Arbeiterstriche

Worttrennung:

Ar·bei·ter·strich, Plural: Ar·bei·ter·stri·che

Aussprache:

IPA: [ˈaʁbaɪ̯tɐˌʃtʁɪç]
Hörbeispiele:   Arbeiterstrich (Info)

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: Ort, an dem arbeitslose, meist ausländische Arbeiter illegal auf Aufträge warten

Herkunft:

Determinativkompositum aus Arbeiter und Strich

Beispiele:

[1] „Viele Bau- und Reinigungsfirmen heuern Billigarbeiter an - auf dem Arbeiterstrich und bei der Mafia.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Arbeiterstrich
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Arbeiterstrich
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalArbeiterstrich

Quellen:

  1. Du nix Duldung. In: Spiegel Online. 10. März 1997, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 29. November 2014).