Anstrich (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Anstrich die Anstriche
Genitiv des Anstrichs
des Anstriches
der Anstriche
Dativ dem Anstrich
dem Anstriche
den Anstrichen
Akkusativ den Anstrich die Anstriche

Worttrennung:

An·strich, Plural: An·stri·che

Aussprache:

IPA: [ˈanˌʃtʁɪç]
Hörbeispiele:   Anstrich (Info)

Bedeutungen:

[1] Anstreichen mit Farbe, Auftragen von Farbe
[2] aufgetragene Farbe
[3] Beigeschmack, Nebenton von etwas

Sinnverwandte Wörter:

[1] Malen
[2] Farbe, Lack
[3] Beigeschmack, Nebenton, Schmäckle, Ton

Unterbegriffe:

[1, 2] Außenanstrich, Betonanstrich, Brandschutzanstrich, Fassadenanstrich, Feuerschutzanstrich, Fußbodenanstrich, Grundanstrich, Holzanstrich, Innenanstrich, Kalkanstrich, Korrosionsschutzanstrich, Lackanstrich, Rostschutzanstrich, Schutzanstrich, Tarnanstrich, Zementanstrich

Beispiele:

[1] Vor dem Anstrich die Fläche gut säubern.
[2] Damit der Anstrich nicht abblättert, sollte der Untergrund vor dem Farbauftrag gut gesäubert werden und fettfrei sein.
[3] Das hat einen Anstrich von Eifersucht, findest du nicht?

Charakteristische Wortkombinationen:

[3] einen Anstrich von

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Anstrich
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Anstrich
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Anstrich
[1–3] The Free Dictionary „Anstrich
[1–3] Duden online „Anstrich
[1–3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Anstrich

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Aalstrich