Addiermaschine

Addiermaschine (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Addiermaschine

die Addiermaschinen

Genitiv der Addiermaschine

der Addiermaschinen

Dativ der Addiermaschine

den Addiermaschinen

Akkusativ die Addiermaschine

die Addiermaschinen

Worttrennung:

Ad·dier·ma·schi·ne, Plural: Ad·dier·ma·schi·nen

Aussprache:

IPA: [aˈdiːɐ̯maˌʃiːnə]
Hörbeispiele:   Addiermaschine (Info),   Addiermaschine (Info)
Reime: -iːɐ̯maʃiːnə

Bedeutungen:

[1] Maschine zum Addieren

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs addieren und dem Substantiv Maschine

Oberbegriffe:

[1] Rechenmaschine

Beispiele:

[1] „Addiermaschinen sind Rechenmaschinen, die nur für die Zwecke der Addition oder Subtraktion geeignet sind, während wir unter Rechenmaschinen im eigentlichen Sinn solche verstehen, auf denen alle vier Rechnungsarten durchgeführt werden können.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Addiermaschine
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Addiermaschine
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAddiermaschine
[1] The Free Dictionary „Addiermaschine
[1] Duden online „Addiermaschine
[1] wissen.de – Lexikon „Addiermaschine
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Addiermaschine
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Addiermaschine

Quellen:

  1. Walther Meyer zur Capellen: Instrumentelle Mathematik für den Ingenieur. Verlag W. Girardet, Essen 1952. Seite 19