Hauptmenü öffnen

Abendsonne (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Abendsonne

Genitiv der Abendsonne

Dativ der Abendsonne

Akkusativ die Abendsonne

Worttrennung:

Abend·son·ne, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈaːbn̩tˌzɔnə]
Hörbeispiele:   Abendsonne (Info)

Bedeutungen:

[1] der Sonnenschein am Abend

Herkunft:

[1] Determinativkompositum aus den Substantiven Abend und Sonne

Gegenwörter:

[1] Mittagssonne/Mittagsonne, Morgensonne

Oberbegriffe:

[1] Sonne

Beispiele:

[1] „Angeschmiegt an eine senkrechte Felswand liegt die sandige Bucht in der Abendsonne.[1]
[1] „Die Abendsonne warf ihre letzten Strahlen auf den grünen Grabhügel, und drüben leuchteten die Schneeberge wie ehemals, da sie mit mir in der Abendsonne über die Hügel streifte, die nun zur Ruhe gegangen war.“[2]
[1] „Ich saß auf einer Bank und die frühe Abendsonne leuchtete auf die Enten im Fluss.“[3]
[1] „Es geht leicht bergan, die Abendsonne sinkt tiefer.“[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Abendsonne
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Abendsonne
[1] canoonet „Abendsonne
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAbendsonne

Quellen:

  1. Wortschatz-Lexikon Uni Leipzig, Quelle: spiegel.de vom 06.02.2005
  2. Johanna Spyri: Aus dem Leben – Ein Blatt auf Vronys Grab. In: Projekt Gutenberg-DE. (URL).
  3. Andreas Altmann: Frauen. Geschichten.. Piper, München/Berlin/Zürich 2015, ISBN 978-3-492-05588-8, Seite 7.
  4. Björn Kuhligk, Tom Schulz: Rheinfahrt. Ein Fluss. Seine Menschen. Seine Geschichten. Orell Füssli, Zürich 2017, ISBN 978-3-280-05630-1, Seite 88.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Sonnabende, sonnenbade, Sonnenbade