Hauptmenü öffnen

ἡμεῖς (Altgriechisch)Bearbeiten

PersonalpronomenBearbeiten

Kasus 1. Person
Singular Dual Plural
betont unbetont betont betont
Nominativ ἐγώ νώ, νῶι ἡμεῖς
Genitiv ἐμοῦ μου νῷν ἡμῶν
Dativ ἐμοί μοι νῷν ἡμῖν
Akkusativ ἐμέ με νώ, νῶι ἡμᾶς
Alle weiteren Formen: Altgriechische Personalpronomen

Nebenformen:

äolisch: ἄμμες, dorisch: ἁμές

Worttrennung:

ἡ·μεῖς

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] nichtreflexives Personalpronomen der 1. Person Plural: wir

Beispiele:

[1] äolisch: „Ἀτρείδη, νῦν ἄμμε πάλιν πλαγχθέντας ὀΐω / ἂψ ἀπονοστήσειν, εἴ κεν θάνατόν γε φύγοιμεν, / εἰ δὴ ὁμοῦ πόλεμός τε δαμᾶι καὶ λοιμὸς Ἀχαιούς.“ (Hom. Il. 1,59–61)[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wilhelm Pape, bearbeitet von Max Sengebusch: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Griechisch-deutsches Handwörterbuch. Band 1: Α–Κ, Band 2: Λ–Ω. 3. Auflage, 6. Abdruck, Vieweg & Sohn, Braunschweig 1914. Stichwort „ἡμεῖς“.
[1] Henry George Liddell, Robert Scott, revised and augmented throughout by Sir Henry Stuart Jones with assistance of Roderick McKenzie: A Greek-English Lexicon. Clarendon Press, Oxford 1940. Stichwort „ἡμεῖς“.

Quellen:

  1. Homerus; Martin L. West (Herausgeber): Ilias. stereotype 1. Auflage. Volumen prius Rhapsodias I–XII continens, K. G. Saur, München/Leipzig 2006, ISBN 978-3-598-71430-6 (Bibliotheca scriptorum Graecorum et Romanorum Teubneriana, Erstauflage 1998), Seite 7.