δῶμα (Altgriechisch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural

Nominativ τὸ δῶμα τὰ δώματα

Genitiv τοῦ δώματος τῶν δωμάτων

Dativ τῷ δῶματι τοῖς δώμασι(ν)

Akkusativ τὸ δῶμα τὰ δώματα

Vokativ (ὦ) δῶμα (ὦ) δώματα

Worttrennung:

δῶ·μα, Plural: δώ·μα·τα

Umschrift:

dōma

Bedeutungen:

[1] auch im Plural: Haus
[2] Mythologie: Haus oder Wohnung der Götter
[3] Hauptraum, Halle
[4] Haus, Haushalt, Familie

Beispiele:

[1]
[2] „Ἀτρεῖδαί τε καὶ ἄλλοι ἐϋκνήμιδες Ἀχαιοί, / ὑμῖν μὲν θεοὶ δοῖεν Ὀλύμπια δώματ’ ἔχοντες / ἐκπέρσαι Πριάμοιο πόλιν, εὖ δ’ οἴκαδ’ ἱκέσθαι·“ (Hom. Il. 1,17–19)[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–4] Wilhelm Pape, bearbeitet von Max Sengebusch: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Griechisch-deutsches Handwörterbuch. Band 1: Α–Κ, Band 2: Λ–Ω. 3. Auflage, 6. Abdruck, Vieweg & Sohn, Braunschweig 1914. Stichwort „δῶμα“.
[1–4] Henry George Liddell, Robert Scott, revised and augmented throughout by Sir Henry Stuart Jones with assistance of Roderick McKenzie: A Greek-English Lexicon. Clarendon Press, Oxford 1940. Stichwort „δῶμα“.

Quellen:

  1. Homerus; Martin L. West (Herausgeber): Ilias. stereotype 1. Auflage. Volumen prius Rhapsodias I–XII continens, K. G. Saur, München/Leipzig 2006, ISBN 978-3-598-71430-6 (Bibliotheca scriptorum Graecorum et Romanorum Teubneriana, Erstauflage 1998), Seite 5.