zugelassen (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
zugelassen
Alle weiteren Formen: Flexion:zugelassen

Worttrennung:

zu·ge·las·sen, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈt͡suːɡəˌlasn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] eine behördliche Genehmigung besitzend
[2] den Zugang zu etwas besitzend

Herkunft:

abgeleitet vom Partizip II des Verbs zulassen

Sinnverwandte Wörter:

[1, 2] erlaubt, gedudelt, toleriert

Beispiele:

[1] „Nach Güteeigenschaften und Ausmaß der zugelassenen Mängel teilt man Gemüse (und Obst) in 3 Handelsklassen ein: „Extra“ (von höchster Qualität, erlaubt sind z. B. nur oberflächliche Schalenfehler); „I“ (von guter Qualität, leichte Fehler in Form, Entwicklung und Farbe erlaubt) und „II“ (von marktfähiger Qualität, entspricht nicht den Anforderungen der höheren Klassen, erfüllt jedoch die Mindesteigenschaften).“[1]
[1] „In der Europäischen Union sind zurzeit ca. 300 Zusatzstoffe zugelassen, die im Klartext auf der Packung aufgeführt oder durch Angabe der E-Nummern kenntlich gemacht werden müssen.“[2]
[2] Seit Januar ist sein Cousin ein zugelassener Medizinstudent.

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zugelassen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalzugelassen
[1, 2] Duden online „zugelassen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „zugelassen

Quellen:

  1. Lexikon der Ernährung. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2001 auf spektrum.de, „Gemüse“, Anmerkung: Die Abkürzung G. wurde im ersten Beispiel ausgeschrieben
  2. wissen.de – Bildwörterbuch „Lebensmittel- und Biotechnologie: Mehr als Käse und Bier

Partizip IIBearbeiten

Worttrennung:

zu·ge·las·sen

Aussprache:

IPA: [ˈt͡suːɡəˌlasn̩]
Hörbeispiele:

Grammatische Merkmale:

zugelassen ist eine flektierte Form von zulassen.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:zulassen.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag zulassen.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.