wuselig (Deutsch)

Adjektiv

Positiv Komparativ Superlativ
wuselig wuseliger am wuseligsten
Alle weiteren Formen: Flexion:wuselig

Nebenformen:

wuslig

Worttrennung:

wu·se·lig, Komparativ: wu·se·li·ger, Superlativ: am wu·se·ligs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈvuːzəlɪç], [ˈvuːzəlɪk]
Hörbeispiele:
Reime: -uːzəlɪç

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: sich schnell hin und her bewegend

Herkunft:

zusammengesetzt aus dem Stamm des Verbs wuseln und dem Suffix -ig

Beispiele:

[1] Die Kinder sind heute besonders wuselig.
[1] Deine wuselige Art heute Abend geht mir auf die Nerven.
[1] Von Minute zu Minute wurde ich wuseliger.
[1] Am wuseligsten war allerdings wie immer Thomas.

Wortbildungen:

Wuseligkeit

Übersetzungen

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wuselig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalwuselig