wrack (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
wrack wracker am wracksten
Alle weiteren Formen: Flexion:wrack

Worttrennung:

wrack, Komparativ: wra·cker, Superlativ: wracks·ten

Aussprache:

IPA: [vʁak]
Hörbeispiele:   wrack (Info)
Reime: -ak

Bedeutungen:

[1] besonders in Bezug auf Schiffe, aber auch von anderen Verkehrsmitteln gesagt und übertragen: mit großen, nicht mehr zu reparierenden Beschädigungen

Sinnverwandte Wörter:

[1] schrottreif, unbrauchbar

Beispiele:

[1] „Die Opposition und die katholische Kirche (sowie ein großer und guter Teil des gesunden italienischen Menschenverstandes) halten jedoch dagegen, dass es einfach Unsinn und schlicht unmoralisch sei, von italienischen Beamten zu verlangen, überladene und halb wracke Boote mit Menschen zurück zur afrikanischen Küste zu schicken.“[1]
[1] „Hitler wird mit mehr distanzierter Reflexion ausgestattet, als er sie, soweit wir wissen, in jenen letzten Tagen noch zur Verfügung gehabt hat: Schatrow will eindringlicher warnen, als es das ein realistisches Abbild des wracken Diktators vermocht hätte.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wrack
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „wrack
[1] Duden online „wrack
[1] wissen.de – Wörterbuch „wrack

Quellen:

  1. Paul Badde: Italiens Küstenwache kämpft mit einem Flüchtlingsdrama. In: Welt Online. 24. Juni 2003, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 21. August 2013).
  2. Henning Risdibieter: Hitler trifft Nietzsche. In: Zeit Online. Nummer 37, 5. September 1975, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 21. August 2013).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Frack