Hauptmenü öffnen

wortmächtig (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
wortmächtig wortmächtiger am wortmächtigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:wortmächtig

Worttrennung:

wort·mäch·tig, Komparativ: wort·mäch·ti·ger, Superlativ: am wort·mäch·tigs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈvɔʁtˌmɛçtɪç]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] fähig, andere mit Worten beeinflussen/überzeugen zu können

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Substantiv Wort und dem Adjektiv mächtig

Synonyme:

[1] sprachgewaltig, wortgewaltig

Oberbegriffe:

[1] mächtig

Beispiele:

[1] „Er ist noch keine 34, gilt inzwischen aber als der wortmächtigste Anführer im Freiheitskampf der Schwarzen.“[1]

Wortbildungen:

Wortmächtigkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wortmächtig
[*] canoonet „wortmächtig
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalwortmächtig
[*] Duden online „wortmächtig

Quellen:

  1. Reymer Klüver: Die letzten Tage des Patrice Lumumba. In: GeoEpoche: Afrika 1415-1960. Nummer Heft 66, 2014, Seite 140-151, Zitat Seite 146.