vertretbar (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
vertretbar vertretbarer am vertretbarsten
Alle weiteren Formen: Flexion:vertretbar

Worttrennung:

ver·tret·bar, Komparativ: ver·tret·ba·rer, Superlativ: ver·tret·bars·ten

Aussprache:

IPA: [ˌfɛɐ̯ˈtʁeːtˌbaːɐ̯]
Hörbeispiele:   vertretbar (Info)
Reime: -eːtbaːɐ̯

Bedeutungen:

[1] verantwortbar, vermittelbar

Herkunft:

Ableitung des Adjektivs zum Stamm des Verbs vertreten mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -bar

Synonyme:

[1] verantwortbar, vermittelbar

Gegenwörter:

[1] unvertretbar

Beispiele:

[1] „Der neue Liberalismus jedenfalls, der heute vertretbar ist, und den ich mit meinen Freunden vertrete, fordert einen starken Staat, einen Staat oberhalb der Wirtschaft, oberhalb der Interessenten, da, wo er hingehört. Und mit diesem Bekenntnis zum starken Staat im Interesse liberaler Wirtschaftspolitik und zu liberaler Wirtschaftspolitik im Interesse eines starken Staates – denn das bedingt sich gegenseitig, mit diesem Bekenntnis lassen Sie mich schließen.“[1]
[1] „Die Gefangenen setzen sich untereinander auseinander, zumindest in dem Rahmen, der vertretbar ist.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „vertretbar
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalvertretbar
[1] The Free Dictionary „vertretbar

Quellen:

  1. Wikiquote: Zitate zum Thema „Alexander Rüstow
  2. Ben Tewaag: 313. 1. Auflage. Random House, Köln 2012, ISBN 978-3-442-83004-6, Seite 177