vara lätt på foten

vara lätt på foten (Schwedisch)Bearbeiten

RedewendungBearbeiten

Worttrennung:

va·ra lätt på fo·ten

Aussprache:

IPA: [`vɑːra ˈlɛ̝tː pɔ ˈfʊːtən]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] oft über eine Frau: leichtfertig[1]; von Frauen in der Liebe: leichtsinnig[2][3]; wörtlich: „leicht auf dem Fuß sein“

Herkunft:

Der menschliche „Fuß“ - „fot → sv“ - ist Bestandteil vieler Redewendungen und feststehender Ausdrücke mit bildhaftem Charakter. Mit der Redewendung vara lätt på foten ist die Leichtsinnigkeit einer Frau gemeint, die „recht foten för än handen“ - „den Fuß vor der Hand gereicht hat“, wie es 1663 ausgedrückt wurde. Sie hatte Beischlaf zugelassen, bevor sie den Ehevertrag eingegangen war. Eine andere Erklärung geht von der wörtlichen Bedeutung des sich leicht auf den Füßen Bewegens aus und entwickelt die bildhafte Bedeutung von „flüchtig“ zu „oberflächlich“ und „leichtfertig“.[4]

Synonyme:

[1] lösaktig, vara lätt på tråden

Beispiele:

[1] Det finns en söt tjej i min fantasi som är jävligt lätt på foten.
In meiner Phantasie gibt es ein hübsches Mädchen, das wirklich sehr leichtsinnig ist.
[1] Jag är en blondin: korkad och lätt på foten säger alla fördomar.
Ich bin eine Blondine: dumm und leichtfertig, sagen alle Vorurteile.

ÜbersetzungenBearbeiten

Quellen:

  1. Übersetzung aus Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7 „fot“, Seite 288
  2. Hans Schottmann, Rikke Petersson: Wörterbuch der schwedischen Phraseologie in Sachgruppen. LIT Verlag, Münster 2004, ISBN 3-8258-7957-7, Seite 26
  3. Übersetzung aus Svenska Akademiens Ordbok „fot
  4. Svenska Akademiens Ordbok „fot