vannus (Latein)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Kasus Singular Plural
Nominativ vannus vannī
Genitiv vannī vannōrum
Dativ vannō vannīs
Akkusativ vannum vannōs
Vokativ vanne vannī
Ablativ vannō vannīs

Bedeutungen:

[1] Landwirtschaft: einfaches Gerät, um gedroschene Körner mit Hilfe von seitlichem Wind von unerwünschten leichteren Bestandteilen (Spreu) zu trennen; Getreideschwinge

Herkunft:

Ableitung zu ventus → laWind“, wohl über die Zwischenstufe *vetnos[1]

Beispiele:

[1] Agricola vanno utitur, ut paleam a tritico dividat.
Der Bauer benutzt eine Getreideschwinge, um die Spreu vom Weizen zu trennen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „vannus“ (Zeno.org), Band 2, Spalte 3363
[1] PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „vannus
[1] dict.cc Latein-Deutsch, Stichwort: „vannus
[1] Albert Martin Latein-Deutsch, Stichwort: „vannus

Quellen:

  1. Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „vannus“ (Zeno.org), Band 2, Spalte 3363
Ähnliche Wörter:
vanus