trippen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich trippe
du trippst
er, sie, es trippt
Präteritum ich trippte
Konjunktiv II ich trippte
Imperativ Singular tripp!
trippe!
Plural trippt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
getrippt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:trippen

Worttrennung:

trip·pen, Präteritum: tripp·te, Partizip II: ge·trippt

Aussprache:

IPA: [ˈtʁɪpn̩]
Hörbeispiele:   trippen (Info),   trippen (Info)
Reime: -ɪpn̩

Bedeutungen:

[1] mit kleinen, kurzen Schritten zierlich beschwingt gehen

Herkunft:

gemeingermanisch[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] trippeln, tripschen

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „trippen

Quellen:

  1. Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „trippen

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich
du
es trippt
Präteritum es trippte
Konjunktiv II es trippte
Imperativ Singular
Plural
Perfekt Partizip II Hilfsverb
getrippt haben, sein
Alle weiteren Formen: Flexion:trippen

Worttrennung:

trip·pen, Präteritum: tripp·te, Partizip II: ge·trippt

Aussprache:

IPA: [ˈtʁɪpn̩]
Hörbeispiele:   trippen (Info),   trippen (Info)
Reime: -ɪpn̩

Bedeutungen:

[1] tropfen, in Tropfen fallen

Herkunft:

angelsächsisch[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] dröppeln, tröpfeln, tropfen

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „trippen
[1] Wörterbuch der deutschen Sprache, Band 4, Joachim Heinrich Campe, Seite 886

Quellen:

  1. Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „trippen

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: entripp, rippten