torcula (Latein)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Kasus Singular Plural
Nominativ torcula torculae
Genitiv torculae torculārum
Dativ torculae torculīs
Akkusativ torculam torculās
Vokativ torcula torculae
Ablativ torculā torculīs

Worttrennung:

tor·cu·la, Plural: tor·cu·lae

Bedeutungen:

[1] Weinbau, mittellateinisch: die Weinpresse, die Drehpresse, die Torkel, die Kelter

Herkunft:

von dem klassisch lateinischen Substantiv torculum → la[1]

Synonyme:

[1] torcular

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

[1] deutsch: Torkel

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Lateinischer Wikipedia-Artikel „torcula
[1] Eintrag erstellt nach den etymologischen Angaben in: Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion unter der Leitung von Günther Drosdowski (Herausgeber): Brockhaus-Enzyklopädie. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Band 28: Deutsches Wörterbuch III, REH–ZZ, F.A. Brockhaus GmbH, Mannheim 1995, ISBN 3-7653-1128-6, DNB 944245625, Seite 3411, Artikel „Torkel“, dort auch eine Referenzierung des mittellateinischen „torcula“
[1] Stefan Sonderegger: Grundzüge deutscher Sprachgeschichte: Einführung, Genealogie, Konstanten Band 1 von Grundzüge deutscher Sprachgeschichte: Diachronie d. Sprachsystems, Stefan Sonderegger, 1979 (Walter de Gruyter), ISBN 3110035707, Seite 149, dort, mittellateinisch „torcula“

Quellen:

  1. nach: Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion unter der Leitung von Günther Drosdowski (Herausgeber): Brockhaus-Enzyklopädie. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Band 28: Deutsches Wörterbuch III, REH–ZZ, F.A. Brockhaus GmbH, Mannheim 1995, ISBN 3-7653-1128-6, DNB 944245625, Seite 3411, Artikel „Torkel“, dort auch die Etymologie von mittellateinisch „torcula“