tetragonal (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
tetragonal
Alle weiteren Formen: Flexion:tetragonal

Worttrennung:

te·t·ra·go·nal, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [tetʁaɡoˈnaːl]
Hörbeispiele:
Reime: -aːl

Bedeutungen:

[1] Geometrie, Mineralogie: vier Ecken besitzend

Herkunft:

von spätlateinisch tetragonalis → la[1]

Synonyme:

[1] viereckig

Beispiele:

[1] „Magnesiumfluorid bildet farb- und geruchlose unbrennbare Kristalle, die tetragonal in der Rutilstruktur kristallisieren.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Duden online „tetragonal

Quellen:

  1. Duden online „tetragonal
  2. Wikipedia-Artikel „Magnesiumfluorid