superstitiös

superstitiös (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
superstitiös superstitiöser am superstitiösesten
Alle weiteren Formen: Flexion:superstitiös

Worttrennung:

su·per·sti·ti·ös, Komparativ: su·per·sti·ti·ö·ser, Superlativ: am su·per·sti·ti·ö·ses·ten

Aussprache:

IPA: [zupɐstiˈt͡si̯øːs]
Hörbeispiele:   superstitiös (Info)
Reime: -øːs

Bedeutungen:

[1] veraltet: abergläubisch

Herkunft:

Entlehnung aus dem Lateinischen vom gleichbedeutenden Adjektiv superstitiosus → la[1]

Beispiele:

[1] Seancen sind etwas für superstitiöse Menschen, aber nicht für aufgeklärte Bürger!
[1] Kartenlegen? Wie superstitiös von dir!

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „superstitiös
[1] Duden online „superstitiös

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 1307, Eintrag „superstitiös“.