Hauptmenü öffnen

steigerbar (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
steigerbar
Alle weiteren Formen: Flexion:steigerbar

Worttrennung:

stei·ger·bar, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈʃtaɪ̯ɡɐˌbaːɐ̯]
Hörbeispiele:   steigerbar (Info)

Bedeutungen:

[1] fähig, gesteigert zu werden
[2] Grammatik von Adjektiven: fähig, gesteigert zu werden; so dass man einen Komparativ und Superlativ bilden kann

Herkunft:

Adjektivbildung aus dem Verb steigern und der Nachsilbe -bar

Synonyme:

[1] steigerungsfähig, zu toppen
[2] komparabel

Gegenwörter:

[1] unübertrefflich

Beispiele:

[1] Dieser Erfolg ist nicht mehr steigerbar.
[2] Manche meinen, das Wort „schwarz“ sei nicht steigerbar.

Wortbildungen:

Steigerbarkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[2] Wikipedia-Artikel „Komparation
[2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „steigerbar
[(1)] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalsteigerbar
[(1)] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „steigerbar

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Bartgeiers, trabigeres