stalinistisch

stalinistisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
stalinistisch stalinistischer am stalinistischsten
Alle weiteren Formen: Flexion:stalinistisch

Worttrennung:

sta·li·nis·tisch, Komparativ: sta·li·nis·ti·scher, Superlativ: sta·li·nis·tischs·ten

Aussprache:

IPA: [ʃtaliˈnɪstɪʃ], [staliˈnɪstɪʃ]
Hörbeispiele:   stalinistisch (Info),   stalinistisch (Info)
Reime: -ɪstɪʃ

Bedeutungen:

[1] den Stalinismus betreffend, nach Art des Stalinismus

Oberbegriffe:

[1] kommunistisch

Beispiele:

[1] „Um das Riesenland zusammenzuhalten, schuf das stalinistische Regime ein flächendeckendes Netz aus Straflagern unterschiedlicher Größe und Funktion.“[1]
[1] „Die Regierungsform Nordkoreas ist stalinistisch, hat zugleich tiefreligiöse Züge und viel vom Konfuzianismus.“[2]
[1] „Das mag besonders schwerfallen am Beispiel der Treptower Gedenkstätte mit dem Bronzekoloß in pathetischer Heldenpose und den stalinistischen Spruchweisheiten an schweren Sarkophagen.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „stalinistisch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalstalinistisch
[*] The Free Dictionary „stalinistisch
[1] Duden online „stalinistisch

Quellen:

  1. Sonya Winterberg: Wir sind die Wolfskinder. Verlassen in Ostpreußen. Piper, München/Zürich 2014, ISBN 978-3-492-30264-7, Seite 167.
  2. Erich Follath: Wer tötete Kim Jong Nam, den Bruder des Diktators Kim Jong Un – und warum?. In: DIE ZEIT. Nummer 33, 10. August 2017, ISSN 0044-2070, Seite 13.
  3. Wolfgang Kohrt: Mahnmal im Niemandsland. Berliner Zeitung, Berlin 06.04.1998