Hauptmenü öffnen

schwarzarbeiten (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich arbeite schwarz
du arbeitest schwarz
er, sie, es arbeitet schwarz
Präteritum ich arbeitete schwarz
Konjunktiv II ich arbeitete schwarz
Imperativ Singular arbeit schwarz!
arbeite schwarz!
Plural arbeitet schwarz!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
schwarzgearbeitet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:schwarzarbeiten

Worttrennung:

schwarz·ar·bei·ten, Präteritum: ar·bei·te·te schwarz, Partizip II: schwarz·ge·ar·bei·tet

Aussprache:

IPA: [ˈʃvaʁt͡sˌʔaʁbaɪ̯tn̩]
Hörbeispiele:   schwarzarbeiten (Info)

Bedeutungen:

[1] arbeiten, ohne Steuern und Sozialbeiträge zu entrichten

Herkunft:

Determinativkompositum aus schwarz und arbeiten

Oberbegriffe:

[1] arbeiten

Beispiele:

[1] „Um keinen Preis der Welt wollte er Überstunden machen oder schwarzarbeiten.“[1]

Wortbildungen:

Schwarzarbeit, Schwarzarbeiter

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „schwarzarbeiten
[1] canoonet „schwarzarbeiten
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalschwarzarbeiten
[1] The Free Dictionary „schwarzarbeiten
[1] Duden online „schwarzarbeiten

Quellen:

  1. Rafik Schami: Eine deutsche Leidenschaft namens Nudelsalat und andere seltsame Geschichten. 4. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2011, ISBN 978-3-423-14003-3, Zitat: Seite 87.