schubladisieren

schubladisieren (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich schubladisiere
du schubladisierst
er, sie, es schubladisiert
Präteritum ich schubladisierte
Konjunktiv II ich schubladisierte
Imperativ Singular schubladisier!
schubladisiere!
Plural schubladisiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
schubladisiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:schubladisieren

Nebenformen:

Österreich: schubladieren

Worttrennung:

schub·la·di·sie·ren, Präteritum: schub·la·di·sier·te, Partizip II: schub·la·di·siert

Aussprache:

IPA: [ʃuːpladiˈziːʁən]
Hörbeispiele:   schubladisieren (Info)
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] transitiv, Schweiz, Österreich, scherzhaft:[1] eine Sache nicht weiter betreiben; sich nicht mehr mit einer Sache beschäftigen

Sinnverwandte Wörter:

[1] auf Eis legen

Beispiele:

[1] „Ich schubladisiere meine Beschreibung und warte auf bessere Zeiten (neue Sammlung, bessere Beschreibung, Gebrauch von anderen Büchern, von Zeitschriften, usw.).“[2]
[1] „Deshalb so spät, da der Offizier seinen Akt schubladisiert gehabt hätte.“[3]

Wortbildungen:

Konversionen: Schubladisieren, schubladisierend, schubladisiert

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „schubladisieren
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „schubladisieren
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalschubladisieren
[1] Duden online „schubladisieren

Quellen:

  1. ÖBV im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht und Kulturelle Angelegenheiten (Herausgeber): Österreichisches Wörterbuch. Neubearbeitung auf der Grundlage des amtlichen Regelwerks. Schulausgabe – 38. neubearbeitete Auflage. ÖBV, Pädag. Verl., Wien 1997, ISBN 3-215-07910-0 (Bearbeitung: Otto Back et al.; Red.: Herbert Fussy).
  2. Bulletin Suisse de mycologie, Bände 63-64, 1985. Abgerufen am 17. Mai 2018.
  3. Entscheidung des österreichischen Unabhängigen Bundesasylsenats vom 4. Mai 1999