reißfest (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
reißfest reißfester am reißfestesten
Alle weiteren Formen: Flexion:reißfest

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: reissfest

Worttrennung:

reiß·fest, Komparativ: reiß·fes·ter, Superlativ: am reiß·fes·tes·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʁaɪ̯sˌfɛst]
Hörbeispiele:   reißfest (Info)
Reime: -aɪ̯sfɛst

Bedeutungen:

[1] meist von Textilien: so beschaffen, dass ein Reißen nur bei sehr hoher oder gezielter Beanspruchung zu erwarten ist

Herkunft:

[1] Determinativkompositum aus dem Stamm von reißen und -fest; Neubildung[1]

Synonyme:

[1] rissfest

Oberbegriffe:

[1] fest, solide, stabil

Unterbegriffe:

[1] einreißfest

Beispiele:

[1] Vor dem Aufkommen reißfester Kontrollkarten pflegten Orientierungsläufer ihren Postennachweis aufwändig in Folien einzupacken, um ihn vor dem Einreißen oder Aufweichen zu schützen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] reißfestes Papier; reißfeste Folie/Schnur/Verpackung

Wortbildungen:

[1] Reißfestigkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „reißfest
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalreißfest
[1] The Free Dictionary „reißfest

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „reißfest

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Reisfest, Reißtest, Reiztest