Hauptmenü öffnen

regelmäßig (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
regelmäßig regelmäßiger am regelmäßigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:regelmäßig
 
[1] ein regelmäßiges Muster

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: regelmässig

Worttrennung:

re·gel·mä·ßig, Komparativ: re·gel·mä·ßi·ger, Superlativ: am re·gel·mä·ßigs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʁeːɡl̩ˌmɛːsɪç]
Hörbeispiele:   regelmäßig (Info)

Bedeutungen:

[1] in festen örtlichen oder zeitlichen Abständen wiederholt
[2] immer wieder
[3] gemäß der Regel

Abkürzungen:

[1, 2] reg., regelm., rglm.

Herkunft:

Ableitung des Adjektivs zum Substantiv Regel mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -mäßig

Synonyme:

[2] häufig, oft

Gegenwörter:

[1] sporadisch, unregelmäßig

Beispiele:

[1] Auf dieser Tapete erkenne ich kein regelmäßiges Muster, sie scheint mit einem Zufallsgenerator bedruckt worden zu sein.
[1] Wer bewegt sich schon regelmäßig und das ein Leben lang?[1]
[1] „Daraufhin schlossen sich auch Aziza und Ahmet der kleinen Besuchergruppe an, wobei Ahmet mir in regelmäßigen Intervallen nonverbale Zeichen der Missbilligung sendete.“[2]
[1] „Um diese Streitereien zu beenden, treffen die freien Männer einer Region schon bald regelmäßig zusammen.“[3]
[1] „Kluge Kapitalanleger lassen sich nicht nur bisherige Mietverträge zur Prüfung aushändigen, sondern lassen sich auch den regelmäßigen Mieteingang bescheinigen, indem sie z.B. Einsicht in die Kontoauszüge des Vorbesitzers bekommen.“[4]
[2] Ich gehe regelmäßig an den Computer.
[3] „regelmäßig wird im engeren Wortsinn als der Regel gemäß (wenn also keine Ausnahme greift) verstanden, …“[5]
[3] „Ein Gestaltungsrecht wird regelmäßig durch formlose empfangsbedürftige Willenserklärung ausgeübt, wird mit deren Zugang an den Empfänger wirksam und erlischt mit seiner Ausübung.“[6]
[3] „Die subjektive Erwartung der Klägerin, dass sich die Geschäftslage bessern werde, ist dabei nicht entscheidend; wird das wirtschaftliche Risiko aus der Unternehmensführung doch regelmäßig nicht von den Arbeitnehmern übernommen.“[7]
[3] „Im öffentlichen Recht führt die Verjährung regelmäßig zum Erlöschen des Anspruchs.“[8]
[3] „Regelmäßige Arbeitsstätte ist der ortsgebundene Mittelpunkt der dauerhaft angelegten beruflichen Tätigkeit des Arbeitnehmers, unabhängig davon, ob es sich um eine Einrichtung des Arbeitgebers handelt (Punkt 9.4 Absatz 3 LStR 2008).“[9]

Charakteristische Wortkombinationen:

[3] regelmäßiges Verb

Wortbildungen:

[1] Regelmäßigkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „regelmäßig
[1] canoo.net „regelmäßig
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonregelmäßig
[1, 2] The Free Dictionary „regelmäßig
[1] Duden online „regelmäßig
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „regelmäßig
[*] Wahrig Synonymwörterbuch „regelmäßig“ auf wissen.de
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „regelmäßig

Quellen:

  1. Peter Kolakowski: Gefäßverkalkung – Die kaum bekannte Volkskrankheit. In: Deutschlandradio. 16. September 2018 (Deutschlandfunk Kultur / Berlin, Sendereihe: Nachspiel, Text und Audio, Dauer 24:02 mm:ss, URL, abgerufen am 17. September 2018).
  2. Lale Akgün: Der getürkte Reichstag. Tante Semras Sippe macht Politik. Krüger, Frankfurt/Main 2010, Seite 213. ISBN 978-3-8105-0121-9.
  3. Johannes Schneider: Die Siedler der Eisinsel. In: GeoEpoche: Die Wikinger. Nummer Heft 53, 2012, Seite 102-112, Zitat Seite 107.
  4. Mehr Rendite mit Immobilien - Der 10-Punkte-Plan für Kapitalanleger. In: FOCUS Online. ISSN 0943-7576 (URL, abgerufen am 11. Juni 2014).
  5. Deutscher Wikipedia-Artikel „Juristische Fachsprache“ (Stabilversion)
  6. Rechtssatz des österreichischen OGH vom 8. Mai 1974
  7. Rechtssatz des österreichischen OGH vom 23. Oktober 2000
  8. Deutscher Wikipedia-Artikel „Verjährung (Deutschland)“ (Stabilversion)
  9. Deutscher Wikipedia-Artikel „Regelmäßige Arbeitsstätte“ (Stabilversion)