planstellenneutral

planstellenneutral (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
planstellenneutral
Alle weiteren Formen: Flexion:planstellenneutral

Worttrennung:

plan·stel·len·neu·t·ral, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈplaːnʃtɛlənnɔɪ̯ˌtʁaːl]
Hörbeispiele:   planstellenneutral (Info)

Bedeutungen:

[1] keine zusätzlichen Dienstposten erfordernd

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Substantiv Planstelle, dem Fugenelement -n und dem Adjektiv neutral

Beispiele:

[1] „Das gängige Verfahren, mit dem Lehrkräfte in einem unbefristetem Arbeitsverhältnis von einem Land in der Bundesrepublik Deutschland in ein anderes wechseln können, ist das planstellenneutrale Lehrertauschverfahren.“[1]
[1] „Da es sich primär um organisatorische Änderungen handelt und die Neustrukturierung im Wesentlichen planstellenneutral erfolgen soll, sind keine nennenswerten finanziellen Auswirkungen zu erwarten.“[2]
[1] „Die Organisationsreform erfolgte im Wesentlichen planstellenneutral.“[3]
[1] „ Eine Rückkehr nach Bayern im Rahmen des planstellenneutralen Tauschverfahrens der Bundesländer ist wegen der großen Nachfrage der Antragsteller für den Austausch nach Bayern allerdings mit großen Schwierigkeiten verbunden!“[4]
[1] „Das planstellenneutrale Lehrertauschverfahren zwischen den Ländern dient vor allem dem Zweck der Familienzusammenführung.“[5]

ÜbersetzungenBearbeiten

Quellen: