odeln (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich odele
du odelst
er, sie, es odelt
Präteritum ich odelte
Konjunktiv II ich odelte
Imperativ Singular odele!
Plural odelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geodelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:odeln

Worttrennung:

odeln, Präteritum: odel·te, Partizip II: ge·odelt

Aussprache:

IPA: [ˈoːdl̩n]
Hörbeispiele:   odeln (Info)
Reime: -oːdl̩n

Bedeutungen:

[1] oberdeutsch: auf einem Feld Exkremente von Stalltieren, vermischt mit Einstreumaterial verteilen

Synonyme:

[1] jauchen

Oberbegriffe:

[1] düngen

Beispiele:

[1] Der Bauer odelt schon wieder.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] das Feld odeln

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalodeln
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „odeln
[1] oesterreichisch.net: „odeln

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: jodeln
Anagramme: dolen, Dolen, loden, Loden