mynd (Färöisch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Kasus Singular Plural
Unbestimmt Bestimmt Unbestimmt Bestimmt
Nominativ mynd myndin myndir myndirnar
Akkusativ mynd myndina myndir myndirnar
Dativ mynd myndini myndum myndunum
Genitiv myndar myndarinnar mynda myndanna

Worttrennung:

mynd, Plural: mynd·ir

Aussprache:

IPA: [mɪnd]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Bild, Abbildung, Darstellung, Illustration
[2] bildliche Vorstellung (zum Beispiel in der Literatur, durch Worte angeregt)

Herkunft:

Das färöische Wort stammt von altnordisch mynd „Gestalt, Art und Weise“. Vergleiche auch anord. muna „gedenken, sich erinnern“ und minni „Erinnerung, Andenken“ von gleichbedeutend germanisch *mendja-, *menþja- (vgl. eng. mind), was letztlich auf die Wortfamilie um indogermanisch *mnē- „denken“ zurück geht, woraus auch lat. memoria stammt. [Quellen fehlen]

Oberbegriffe:

[1] lýsing

Unterbegriffe:

[1] sjálvsmynd
[2] fyrimynd, sjálvsmynd

Beispiele:

[1]
[2] Vit hava øll okkara mynd av einum eyðkendum amerikanara.
Wir haben alle unser Bild von einem typischen Amerikaner.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] senda eina mynd - ein Bild schicken, eine Grafikdatei versenden

Wortbildungen:

[1] myndablað, myndabók, myndalist, myndasavn, myndatól, myndatøka, myndhøggari
[2] myndabragð

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Ulf Timmermann (Herausgeber): Føroyskt-týsk orðabók. 1. Auflage. Orðabókagrunnurin, Tórshavn 2013, ISBN 978-99918-802-5-9, Seite 555.
[1(, 2)] Ulf Timmermann; Orðabókagrunnurin (Herausgeber): Faroese-German dictionary, letzte Aktualisierung: 21. Dezember 2017 „mynd“ Beispiel [2]: „Abbild der heutigen Verhältnisse“
[1, 2] Annfinnur í Skála, Jonhard Mikkelsen; Sprotin (Herausgeber): Faroese-English dictionary: „mynd
[1, 2] Jóhan Hendrik W. Poulsen, Marjun Simonsen, Jógvan í Lon Jacobsen, Anfinnur Johansen, Zakaris Svabo Hansen; Orðabókagrunnurin (Herausgeber): Føroysk-føroysk orðabók, letzte Aktualisierung: 26. Februar 2016 „mynd

Ähnliche Wörter (Färöisch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: mylna, myndigur, mynna, myntur