Siehe auch:

maledivisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
maledivisch
Alle weiteren Formen: Flexion:maledivisch

Worttrennung:

ma·le·di·visch, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [maləˈdiːvɪʃ]
Hörbeispiele:   maledivisch (Info)
Reime: -iːvɪʃ

Bedeutungen:

[1] die Malediven betreffend, von den Malediven kommend
[2] zur Sprache Maledivisch (Dhivehi) gehörig

Herkunft:

Ableitung vom Stamm des Toponyms Malediven mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -isch

Synonyme:

[2] Dhivehi-, Divehi-

Oberbegriffe:

[1] südostasiatisch, südasiatisch, asiatisch
[2] indoarisch, indoiranisch, indogermanisch

Beispiele:

[1] Um Übelstände zu überwinden und den Fremdenverkehr zu heben, hat sich die maledivische Regierung entschlossen, einige der bisher unbewohnten Inseln für den Fremdenverkehr und für Meeresbademöglichkeiten auszugestalten.[1]
[1, 2] Es hatte daraus den Anschein, daß die maledivische Sprache recht umständlich und weitläufig ist.[2]
[2] Fünf Meter unter der Meeresoberfläche (Pfeil) erwartet das weltweit erste vollverglaste Unterwasser-Restaurant »lthaak (maledivisch für Perle) seine Gäste.[3]

Wortbildungen:

Maledivisch

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Malediven
[2] Wikipedia-Artikel „Dhivehi
[1] Duden online „maledivisch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalmaledivisch
[2] Weltgeschichte der Sprachen: von der Frühzeit des Menschen bis zur Gegenwart, Harald Haarmann

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Maledivisch, vermaledeit