losos (Tschechisch)Bearbeiten

Substantiv, m, belebtBearbeiten

Singular Plural
Nominativ losos lososi
lososové
Genitiv lososa lososů
Dativ lososovi
lososu
lososům
Akkusativ lososa lososy
Vokativ losose lososi
lososové
Lokativ lososovi
lososu
lososech
Instrumental lososem lososy

Worttrennung:

lo·sos

Aussprache:

IPA: [ˈlɔsɔs]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Zoologie, speziell Ichthyologie, Speisefisch mit schmackhaftem, rosafarbenem Fleisch: Lachs (Salmo salar)

Herkunft:

etymologisch verwandt mit polnisch łosoś → pl, slowakisch losos → sk russisch лосось (lósos’) → ru und ukrainisch лосось (lósos’) → uk[1]

Oberbegriffe:

[1] ryba

Beispiele:

[1] V době tření losos putuje proti proudu řek hluboko do vnitrozemí.
Während der Laichzeit wandert der Lachs gegen die Flussströmung tief ins Binnenland.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] losos obecný; uzený losos (geräucherter Lachs); lososově růžový (lachsrosa)

Wortbildungen:

[1] lososí, lososový

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Tschechischer Wikipedia-Artikel „losos
[1] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „losos
[1] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „losos
[1] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „losos
[1] Wiktionary-Verzeichnis Tschechisch/Fische

Quellen:

  1. Vasmer's Etymological Dictionary: „лосось