lässlich (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
lässlich lässlicher am lässlichsten
Alle weiteren Formen: Flexion:lässlich

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

läßlich

Worttrennung:

läss·lich, Komparativ: läss·li·cher, Superlativ: am läss·lichs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈlɛslɪç]
Hörbeispiele:   lässlich (Info)
Reime: -ɛslɪç

Bedeutungen:

[1] leicht zu verzeihen
[2] wenig bedeutsam

Beispiele:

[1] Eine lässliche Sünde erfordert nur eine geringe Buße.
[2] Ihm ist nur ein lässliches Versehen unterlaufen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] lässliche Sünde (  Audio (Info))
[2] lässliches Vergehen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „lässlich
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portallässlich
[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Stichwort „lässlich“.