krisengebeutelt

krisengebeutelt (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
krisengebeutelt
Alle weiteren Formen: Flexion:krisengebeutelt

Worttrennung:

kri·sen·ge·beu·telt, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈkʁiːzn̩ɡəˌbɔɪ̯tl̩t]
Hörbeispiele:   krisengebeutelt (Info)

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: durch fortwährende, heftige politische, wirtschaftliche oder ähnliche Krisen geschwächt und daher von permanenten inneren Auseinandersetzungen stark gefährdet

Beispiele:

[1] „Aber gewohnt nah am Kunden bzw. der Kundin hat ‚Die moderne Hausfrau‘ auf den aktuellen Trend zum Heimtresor-statt-krisengebeuteltem-Bankkonto garantiert genau richtig reagiert, und der ansteigenden Zahl von Langfingern in diesen harten Zeiten einen Stein in die schiefe Bahn gelegt.“[1]
[1] „Während in den USA und in Mitteleuropa die Vorbehalte und Berührungsängste gegenüber der aufsteigenden Großmacht erheblich sind und China vor allem als Absatzmarkt für eigene Exporte genehm ist, werden die Chinesen in Europas krisengebeutelter Peripherie mit offenen Armen empfangen.“[2]
[1] „Außerdem setzte er sein krisengebeuteltes Budget für eine Daguerreotypie ein, vermutlich die erste Stadtansicht Madrids, mit 32 000 Euro (30 000) bei Soler y Llach in Barcelona im Mai: Die um 1850 von einem Unbekannten aufgenommene winzige Rarität - sie passt mit 7,5 mal sechs Zentimetern in eine Hand - wurde erst in den achtziger Jahren des 20. Jahrhunderts entdeckt und gehörte zu einer spanischen Privatsammlung.“[3]
[1] „Dies war seine zentrale Botschaft an eine krisengebeutelte Nation, in der inzwischen mehr als 21 Prozent der Erwerbsfähigen ohne Job sind.“[4]
[1] „Doch der Neuanfang des krisengebeutelten Landes wurde von Bombenterror überschattet.“[5]

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag krisengeschüttelt.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Wörterbuch der deutschen Sprache. In zehn Bänden. 3., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage. 5. Band Impu–Leim, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1999, ISBN 3-411-04783-6, DNB 965408787, Seite 2287.
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1022.
[1] Duden online „krisengebeutelt
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „krisengebeutelt
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „krisengebeutelt

Quellen:

  1. Jenni Zylka: Die moderne Hausfrau. In: taz.de. 2. Februar 2010, ISSN 1434-2006 (URL, abgerufen am 27. April 2012).
  2. Gerd Höhler: Investitionen: China nutzt die Euro-Krise. In: Zeit Online. 28. November 2010, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 27. April 2012).
  3. Clementine Kügler: Halbjahresbilanz Spanien: Nicht rosig. In: FAZ.NET. 19. August 2011, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 27. April 2012).
  4. Cornelia Derichsweiler: Spaniens neuer starker Mann. Der konservative Politiker Mariano Rajoy soll sein Land aus der Krise führen. In: Spiegel Online. 21. November 2011, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 27. April 2012).
  5. Bei Gefechten im Süden Jemens sterben 61 Menschen. In: Liechtensteiner Volksblatt Online. 4. März 2012 (URL, abgerufen am 27. April 2012).