Siehe auch:

kredenzen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich kredenze
du kredenzt
er, sie, es kredenzt
Präteritum ich kredenzte
Konjunktiv II ich kredenzte
Imperativ Singular kredenze!
Plural kredenzt!
kredenzet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
kredenzt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:kredenzen

Worttrennung:

kre·den·zen, Präteritum: kre·denz·te, Partizip II: kre·denzt

Aussprache:

IPA: [kʁeˈdɛnt͡sn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛnt͡sn̩

Bedeutungen:

[1] gehoben: ausschenken, servieren von Getränken oder Speisen

Herkunft:

italienisch credenza, lateinisch credere (glauben), mittelhochdeutsch credenzen (vorkosten) [Quellen fehlen]

Beispiele:

[1] Kredenze er mir den Wein!
[1] „Mir kredenzte sie selbstgemachte Limonade, und Mutter bekam ein kleines Glas vom ebenfalls selbstgemachten Eierlikör.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kredenzen
[1] Duden online „kredenzen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalkredenzen

Quellen:

  1. Michael Degen: Nicht alle waren Mörder. Eine Kindheit in Berlin. 10. Auflage. List, München 2004, Seite 198. ISBN 3-548-60051-4.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: zerdenken