kälten (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich kälte
du kältest
er, sie, es kältet
Präteritum ich kältete
Konjunktiv II ich kältete
Imperativ Singular kälte!
Plural kältet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gekältet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:kälten

Worttrennung:

käl·ten, Präteritum: käl·te·te, Partizip II: ge·käl·tet

Aussprache:

IPA: [ˈkɛltn̩]
Hörbeispiele:   kälten (Info)
Reime: -ɛltn̩

Bedeutungen:

[1] ein (störendes) Gefühl von Kälte auslösen
[2] veraltet: die Temperatur senken, kalt machen, kalt werden, mit Kälte erfüllen

Herkunft:

mittelhochdeutsch kelten[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] kühlen

Gegenwörter:

[1] hitzen, wärmen

Unterbegriffe:

[2] auskälten, durchkälten, erkälten, verkälten

Beispiele:

[1] Ein frisches Hemd kältet auf dem Oberkörper.
[2] Draußen hagelt und kältet es.
[2] Wir werden gewärmt vom Sommer und gekältet vom Winter.
[2] Er kältet die Apparatur mit Eiswürfeln.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kälten
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „kälten
[1] Duden online „kälten
[2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „kälten
[2] Goethe-Wörterbuch „kälten

Quellen:

  1. Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „kälten

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: gelten
Homophone: Kelten