ident (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
ident identer am identesten
Alle weiteren Formen: Flexion:ident

Nebenformen:

identisch

Worttrennung:

ident, Komparativ: iden·ter, Superlativ: iden·tes·ten

Aussprache:

IPA: [iˈdɛnt]
Hörbeispiele:   ident (Info)
Reime: -ɛnt

Bedeutungen:

[1] österreichisch: sich vollkommen gleichend, vollkommen gleich, vollkommen gleichartig, übereinstimmend

Beispiele:

[1] „Innenstadt ist der älteste Stadtteil der oberösterreichischen Landeshauptstadt Linz. Bis 1873 war die Stadt Linz ident mit der Fläche dieses heutigen Stadtteils, der seit 1957 in sechs statistische Bezirke aufgeteilt ist.“[1]
[1] „Dies ist dann der Fall, wenn das Ende mit einem Abschlusswiderstand ident zum Leitungswellenwiderstand abgeschlossen wird, in diesem Fall ist der Reflexionsfaktor gleich 0.“[2]
[1] „Für Basisbandsignale, welche keine negativen Frequenzen aufweisen, dies ist bei einem analytischen Signal der Fall, ist die Bandbreite sowohl im Basisband als auch in Bandpasslage ident – analytische Signale lassen sich im Basisband nur als komplexes Signal darstellen.“[3]
[1] „Es drückt einen Nebenvorgang aus, der Hauptvorgang wird durch das finite Verb realisiert, wobei das Agens des Halbpartizips mit dem Subjekt des Hauptverbs ident ist (wie beim slawischen Transgressiv).“[4]

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag identisch.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

[1] Duden online „ident
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ident
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalident
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „ident

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Innenstadt (Linz)“ (Stabilversion)
  2. Wikipedia-Artikel „Angepasste Leitung“ (Stabilversion)
  3. Wikipedia-Artikel „Bandbreite“ (Stabilversion)
  4. Wikipedia-Artikel „Halbpartizip“ (Stabilversion)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: dient, Tiden