honett (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
honett honetter am honettesten
Alle weiteren Formen: Flexion:honett

Worttrennung:

ho·nett, Komparativ: ho·net·ter, Superlativ: am ho·net·tes·ten

Aussprache:

IPA: [hoˈnɛt]
Hörbeispiele:   honett (Info)
Reime: -ɛt

Bedeutungen:

[1] veraltend: in einer eher naiven Art anständig, ehrenhaft und rechtschaffen, und dadurch Achtung hervorrufend

Herkunft:

von gleichbedeutend französisch honnête → fr entlehnt, das auf altfranzösisch honeste → fr zurückgeht, was wiederum von lateinisch honestus → la entlehnt wurde[1]

Beispiele:

[1] Sie ist eine honette Frau.
[1] „Vor dem Palast stehen sauber ausgerichtet die Kanonen und Feldschlangen, mit denen die Vorfahren des jetzigen und durchaus honetten Fürsten die Passanten belästigten.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „honett
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „honett
[1] Duden online „honett

Quellen:

  1. Duden online „honett
  2. Manfredt Schmidt: Mit Frau Meier durch die Welt. Deutscher Bücherbund, 1975, Seite 88

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: hontet