hieisch (Frühneuhochdeutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
hieisch
Alle weiteren Formen: Flexion:hieisch

Worttrennung:

hie·isch, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈhiːɪʃ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] hiesig

Herkunft:

Adjektivbildung zu hie mit -isch[1]

Beispiele:

[1] „Jr wisset aber das wir nicht vmb dieses gegenwertigen lebens willen erschaffen / erlöset vnd geheiligt sein / Sondern daß noch ein leben vnnd reich nach disem leben ist / welches vns der Vatter in seinem Sone auß gnaden bereitet / vnd im wort versprochen / vnnd durch den glauben geschencket hat / darein wir erst kommen, wenn diß hieisch elende leben vnd wesen auffhöret vnd gar zu boden gehet.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „hieisch

Quellen:

  1. Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „hieisch
  2. Johannes Mathesius: Bergpostilla / oder Sarepta. Nürnberg 1578, Seite 53.