häretisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
häretisch
Alle weiteren Formen: Flexion:häretisch

Worttrennung:

hä·re·tisch, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [hɛˈʁeːtɪʃ]
Hörbeispiele:   häretisch (Info)
Reime: -eːtɪʃ

Bedeutungen:

[1] eine religiöse Irrlehre vertretend

Herkunft:

Ableitung des Adjektivs zum Stamm des Substantivs Häresie mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -isch

Synonyme:

[1] ketzerisch

Beispiele:

[1] „325 wurden die Bücher des Arius und seiner Schüler nach dem Ersten Konzil von Nicäa als häretisch verbrannt. Nach ähnlichen Anordnungen in Konzilien 381, 431 und 451 wurde die Verbrennung häretischer Schriften ‚sub conspectu judicum‘ angeordnet.“[1]
[1] „Die Gnosis war in den ersten christlichen Jahrhunderten die größte Gefahr für die christliche Kirche geworden und im Mittelalter in der Kabbala und in verschiedenen häretischen Bewegungen wieder aufgetaucht.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „häretisch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalhäretisch
[1] The Free Dictionary „häretisch
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „häretisch
[1] Duden online „häretisch

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Bücherverbrennung“ (Stabilversion)
  2. Bernhard Wenisch: Satanismus. Schwarze Messen, Dämonenglaube, Hexenkulte. 2. Auflage. 1989, Seite 23

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: ätherisch