grenznah (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
grenznah
Alle weiteren Formen: Flexion:grenznah

Worttrennung:

grenz·nah, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈɡʁɛnt͡sˌnaː]
Hörbeispiele:   grenznah (Info)

Bedeutungen:

[1] sich nicht weit von einer Grenze (meist Landesgrenze) entfernt befindend

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Stamm des Substantivs Grenze und dem Adjektiv nah

Gegenwörter:

[1] grenzfern

Oberbegriffe:

[1] nah

Beispiele:

[1] „Die grenznahe Stadt liegt auf der Drogenroute von den Häfen Hamburg, Rotterdam und Antwerpen Richtung Italien.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „grenznah
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalgrenznah
[1] Duden online „grenznah
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „grenznah

Quellen:

  1. Conny Neumann/Andreas Ulrich: Die Schickeria und der Kommissar. In: DER SPIEGEL. Nummer 23/2014, 2. Juni 2014, ISSN 0038-7452, Seite 42.