graugrün (Deutsch) Bearbeiten

Adjektiv Bearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
graugrün
Alle weiteren Formen: Flexion:graugrün

Worttrennung:

grau·grün, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈɡʁaʊ̯ˌɡʁyːn]
Hörbeispiele:   graugrün (Info)
Reime: -aʊ̯ɡʁyːn

Bedeutungen:

[1] in einem gräulichen Grünton

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Adjektiven grau und grün

Oberbegriffe:

[1] grün

Beispiele:

[1] „Und an den Abenden umarmte ich sie und strich über ihr dichtes goldenes Haar und hielt ihr liebreizendes, fiebriges Gesicht in meinen Händen und liebkoste ihre weichen Wangen und die Lider ihrer träumerischen graugrünen Augen.“[1]
[1] „Eine Sekunde bevor die Lok das graugrüne Ungetüm zu Hackfleisch zermalmen konnte, spreizte der Wasserspeier seine mächtigen Flügel und sprang mit einem gewaltigen Satz zum Schornstein hinauf.“[2]

Übersetzungen Bearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „graugrün
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „graugrün
[1] Duden online „graugrün
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalgraugrün

Quellen:

  1. Donald Wandrei: Tote Titanen, Erwacht!. Festa, Leipzig 2020, Seite 114.
  2. S.A. Sidor: Arkham Horror: Das letzte Ritual. Cross Cult, Asperg 2021, ISBN 978-3966584203, Seite 129.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: grüngrau