gewusst (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
gewusst
Alle weiteren Formen: Flexion:gewusst

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

gewußt

Worttrennung:

ge·wusst, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ɡəˈvʊst]
Hörbeispiele:   gewusst (Info)
Reime: -ʊst

Bedeutungen:

[1] Luxemburg: von allen gekannt, in der Kenntnis der Allgemeinheit bereits vorhanden

Beispiele:

[1] „Der Herr Finanzminister wird Zahlen vorlegen, von denen gewusst ist, dass sie nicht richtig sein können.“[1]
[1] „Wir möchten, damit es gewusst sei, endlich, die unanfechtbaren Zahlen nennen.“[2]
[1] „Es sei gewusst, dass die betreffende Generation durch die damaligen Opfer in den Kriegswirren dazu beigetragen hätten, dass alle heute im Großherzogtum in Freiheit leben könnten.“[3]
[1] „Aus den gewussten Gründen hat Raphaël erst im März seinen ersten Wettkampf bestritten, ich glaube, dass das jetzt hilft.“[4]
[1] „Denn, dass diese Regierung das Land institutionell, verfassungsrechtlich und gesellschaftspolitisch modernisieren will und wird, war gewusst.[5]
[1] „Ist gewusst gegenüber wem diese 965.000€ Mietschulden sind?“[6]
[1] „Das ist gewusst: bei vielen Politikern ist die Scham wie das Geld: man versteckt sie und holt sie dann raus, wenn sie benötigt wird.“[7]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] etwas ist/war gewusst

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag bekannt.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

[1] Ulrich Ammon et al. (Herausgeber): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2004, ISBN 978-3-11-016574-6, DNB 972128115, Stichwort »wissen: *[es] ist gewusst«, Seite 880.
[1] Ulrich Ammon et al. (Herausgeber): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz, Deutschland, Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol sowie Rumänien, Namibia und Mennonitensiedlungen. 2., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2016, ISBN 978-3-11-024543-1, DNB 108083964X, Stichwort »wissen: *[es] ist gewusst«, Seite 829.

Quellen:

  1. Alvin Sold: Mut ist gefragt! Mut! In: Tageblatt Online. 26. September 2009 (URL, abgerufen am 15. Juni 2018).
  2. Alvin Sold: Es muss gewusst sein. In: Tageblatt Online. 23. Januar 2010 (URL, abgerufen am 15. Juni 2018).
  3. Die damalige Schmach in Erinnerung halten. In: Luxemburger Wort Online. 13. Oktober 2010 (URL, abgerufen am 15. Juni 2018).
  4. "Alle sechs Starter haben tolle Leistungen gezeigt". In: Luxemburger Wort Online. 15. März 2013 (URL, abgerufen am 15. Juni 2018).
  5. Christoph Bumb: Der Stakkato-Premier. In: Luxemburger Wort Online. 11. Dezember 2013 (URL, abgerufen am 15. Juni 2018).
  6. Mitarbeiter wussten nichts über Konkurs ihrer Firma. In: L’essentiel Online. 30. Oktober 2015 (URL, abgerufen am 15. Juni 2018).
  7. «Ich habe mich für die Taxrulings geschämt». In: L’essentiel Online. 7. November 2017 (URL, abgerufen am 15. Juni 2018).

Partizip IIBearbeiten

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

gewußt

Worttrennung:

ge·wusst

Aussprache:

IPA: [ɡəˈvʊst]
Hörbeispiele:   gewusst (Info)
Reime: -ʊst

Grammatische Merkmale:

  • Partizip Perfekt des Verbs wissen
gewusst ist eine flektierte Form von wissen.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:wissen.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag wissen.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: bewusst