gen. (Deutsch)Bearbeiten

AbkürzungBearbeiten

Bedeutungen:

[1] genannt
[2] genealogisch
[3] genetisch
[4] genehmigt
[5] generell
[6] Technik: genietet
[7] Technik: genutet
[8] genormt
[9] genossenschaftlich
[10] genügend

Beispiele:

[1] Müller gen. Lüdenscheid
[1] „Der Konflikt des neuen Königs mit dem Welfen Heinrich gen. der Stolze, dem das sächsische Herzogtum genommen wurde, brachte Albrecht an das von ihm und seiner Mutter höchst erwünschte Ziel, indem er nun die Belehnung mit dem Herzogtum empfing.“[1]
[2]
[3]
[4]
[5]
[6]
[7]
[8]
[9]
[10]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–10] Heinz Koblischke: Großes Abkürzungsbuch. Abkürzungen, Kurzwörter, Zeichen, Symbole. 2., durchgesehene Auflage. VEB Bibliographisches Institut, Leipzig 1980, Seite 207

Quellen:

  1. Johannes Schultze: Die Mark Brandenburg. Entstehung und Entwicklung unter den askanischen Markgrafen (bis 1319). 1, Duncker & Humblot, Berlin 1961, Seite 68.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: geb., ged., gef., geg., geh., gek., gel., gem., gep., ger., ges., get., gev., gew., gez.