Hauptmenü öffnen

etwas den letzten Schliff geben (Deutsch)Bearbeiten

RedewendungBearbeiten

Nebenformen:

den letzten Schliff bekommen
etwas den letzten Schliff verleihen
sich den letzten Schliff holen

Worttrennung:

etwas den letz·ten Schliff ge·ben

Aussprache:

IPA: [ˈɛtvas deːn ˈlɛt͡stn̩ ˈʃlɪf ˈɡeːbn̩], [ˈɛtvas deːn ˈlɛt͡stn̩ ˈʃlɪf ˈɡeːbm̩]
Hörbeispiele:   etwas den letzten Schliff geben (Info)

Bedeutungen:

[1] eine Sache, die fast fertig ist, abschließend glätten, verschönern, perfekt machen; eine Person abschließend ausbilden

Sinnverwandte Wörter:

[1] etwas fertigstellen, vollenden

Beispiele:

[1] In Windeseile verpassen wir den Gerichten den letzten Schliff: Knödel und Suppe werden mit Gemüseraspeln und Rosmarinzweigen, das Dessert mit halbierten Erdbeeren dekoriert.[1]
[1] Sie unterhalten sich, während die Sprecher der Gruppe der gemeinsamen Präsentation den letzten Schliff geben.[2]
[1] Der Haushaltsausschuss des Bundestages gibt auf seiner Sitzung am Mittwoch den Planungen für das laufende Jahr den letzten Schliff.[3]
[1] Von Geburt an werden wir im doppelten Wortsinn gebildet, geformt wie eine Statue durch einen Künstler, der ihr irgendwann den letzten Schliff gibt.[4]
[1] Anschließend ging er [Kurt Meisel] an das Berliner Staatstheater, an dem ihm Gustav Gründgens und Jürgen Fehling den "letzten Schliff" gaben.[5]
[1] In Wien gab ihm [dem Pianisten Ignaz Jan Paderewski] der legendäre Klavierprofessor Theodor Leschetizky den letzten Schliff.[6]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Redensarten-Index „einer Sache den letzten / richtigen Schliff geben

Quellen:

  1. Kathrin Schubert: Reise - Beim Knödelkurs in Bayern. In: Deutsche Welle. 21. Mai 2013 (URL, abgerufen am 29. Juni 2018).
  2. Uta Steinwehr: Gemeinsam in Europa - EU-Jugendparlament: Zum ersten Mal Gehör finden. In: Deutsche Welle. 17. März 2018 (URL, abgerufen am 29. Juni 2018).
  3. Robert Kempe: Haushaltsausschuss - Mehr Geld für den Spitzensport?. In: Deutschlandradio. 25. Juni 2018 (Deutschlandfunk / Köln, Sendereihe: Sport Aktuell, Text und Audio, Dauer 02:26 mm:ss, URL, abgerufen am 29. Juni 2018).
  4. Amanda Böhm: Sprachbar - Gebildet. In: Deutsche Welle. 20. Februar 2013 (URL, abgerufen am 29. Juni 2018).
  5. Andreas Zemke: Schauspieler im Gespräch - 1977: Interview mit Kurt Meisel. In: Deutsche Welle. 28. März 2013 (URL, abgerufen am 29. Juni 2018).
  6. Wolfgang Schreiber: Ignacy Jan Paderewski - Klaviervirtuose und Freiheitskämpfer. In: Deutschlandradio. (Deutschlandfunk / Köln, Sendereihe: Kalenderblatt, URL, abgerufen am 29. Juni 2018).
  7. Cambridge Dictionary „put the finishing touches to something“