erloten (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich erlote
du erlotest
er, sie, es erlotet
Präteritum ich erlotete
Konjunktiv II ich erlotete
Imperativ Singular erlot!
erlote!
Plural erlotet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
erlotet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:erloten

Worttrennung:

er·lo·ten, Präteritum: er·lo·te·te, Partizip II: er·lo·tet

Aussprache:

IPA: [ɛɐ̯ˈloːtn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -oːtn̩

Bedeutungen:

[1] die Tiefe mit Hilfe eines Messgerätes (Lot) bestimmen

Herkunft:

Ableitung vom Verb loten mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) er-

Sinnverwandte Wörter:

[1] ausloten

Oberbegriffe:

[1] messen

Beispiele:

[1] „Ich konnte an keiner Stelle, zumal die Lotungen im tiefsten Becken ziemlich dicht sind, 5 m Tiefe erloten.[1]
[1] „In alten Büchern zu lesen stund: ‚Der Rachelsee hat keinen Grund, Bis zur Hölle hinunter ist er geteuft; Wer ihn erloten will, ersäuft.‘“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „erloten

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: erlogen