dem Manne kann geholfen werden

dem Manne kann geholfen werden (Deutsch)Bearbeiten

Geflügeltes WortBearbeiten

Worttrennung:

dem Man·ne kann ge·hol·fen wer·den

Aussprache:

IPA: [deːm ˈmanə kan ɡəˈhɔlfn̩ ˈveːɐ̯dn̩]
Hörbeispiele:   dem Manne kann geholfen werden (Info)

Bedeutungen:

[1] meist scherzhaft: ich weiß, wie man dir/jemandem helfen kann

Herkunft:

Friedrich Schillers Drama „Die Räuber“ (1781) endet mit den Worten des gesuchten Räubers Moor, der sich stellen will: „Ich erinnere mich, einen armen Schelm gesprochen zu haben, als ich herüberkam, der im Taglohn arbeitet und elf lebendige Kinder hat – Man hat tausend Louisdore geboten, wer den großen Räuber lebendig liefert. Dem Mann kann geholfen werden.[1] Damit gibt er dem armen Tagelöhner die Chance, das auf ihn ausgesetzte Kopfgeld zu erhalten.[2]

Beispiele:

[1] „Und wer nur noch Schulden zu seinen Besitztümern zählt, auch dem Manne kann geholfen werden: Schwupps, kommt Peter Zwegat, der Schuldnerberater und kümmert sich rührend darum […].“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Maria Grazia Chiaro, Werner Scholze-Stubenrecht: Duden, Zitate und Aussprüche. In: Dudenredaktion (Herausgeber): Der Duden in 12 Bänden. 2., neubearbeitete und aktualisierte Auflage. Band 12, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2002, ISBN 978-3-411-04122-0, DNB 962265780 „Dem Manne kann geholfen werden“, Seite 359.

Quellen:

  1. Friedrich Schiller: Die Räuber. In: Herbert G. Göpfert (Herausgeber): Friedrich Schiller – Werke in drei Bänden. Band I, Carl Hanser Verlag, München 1966, Seite 155.
  2. Maria Grazia Chiaro, Werner Scholze-Stubenrecht: Duden, Zitate und Aussprüche. In: Dudenredaktion (Herausgeber): Der Duden in 12 Bänden. 2., neubearbeitete und aktualisierte Auflage. Band 12, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2002, ISBN 978-3-411-04122-0, DNB 962265780 „Dem Manne kann geholfen werden“, Seite 359.
  3. Detlev Schönauer: Schaumküsse mit Migrationshintergrund. 110th-Verlag, 2014, ISBN 9783958650008 (zitiert nach Google Books, abgerufen am 1. Juli 2021).