chilenisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
chilenisch chilenischer am chilenischsten
Alle weiteren Formen: Flexion:chilenisch

Worttrennung:

chi·le·nisch, Komparativ: chi·le·ni·scher, Superlativ: am chi·le·nischs·ten

Aussprache:

IPA: [t͡ʃiˈleːnɪʃ], besonders norddeutsch: [çiˈleːnɪʃ], besonders mitteldeutsch, norddeutsch: [ʃiˈleːnɪʃ]
Hörbeispiele:   chilenisch (Info), —
Reime: -eːnɪʃ

Bedeutungen:

[1] Chile betreffend, aus Chile kommend

Herkunft:

Ableitung (Derivation) des Substantivs Chile mit dem Suffix -isch als Derivatem (Ableitungsmorphem)

Oberbegriffe:

[1] lateinamerikanisch

Beispiele:

[1] Bei Festen sieht man immer wieder, wie die Cueca, der chilenische Nationaltanz getanzt wird.
[1] Als er sie auf ihr Neunzehntes-Jahrhundert-Bett niederlegte, rezitierte sie, anstatt einen Bolero zu singen, das schönste, das berühmteste und auch, wie sie fand, das chilenischste Liebesgedicht: Ich liebte sie.[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „chilenisch
[1] The Free Dictionary „chilenisch
[1] Duden online „chilenisch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalchilenisch

Quellen: