Hauptmenü öffnen

braunschwarz (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
braunschwarz
Alle weiteren Formen: Flexion:braunschwarz

Alternative Schreibweisen:

braun-schwarz

Worttrennung:

braun·schwarz, keine Steigerung
Nummer Name Farbmuster
RAL 8022 braunschwarz

Aussprache:

IPA: [ˈbʁaʊ̯nʃvaʁt͡s]
Hörbeispiele:   braunschwarz (Info)

Bedeutungen:

[1] Braun- und Schwarztöne aufweisend, besitzend

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Adjektiven braun und schwarz

Synonyme:

[1] schwarzbraun

Gegenwörter:

[1] braunweiß

Oberbegriffe:

[1] schwarz

Beispiele:

[1] „Beim Apfelschorf, verursacht durch Venturia inaequalis (Fusicladium dendriticum), entwickeln sich nach der Blüte auf den Blättern rundliche, olivgrüne, samtartige Flecken, die sich bald braunschwarz verfärben und vergrößern (Pflanzenkrankheiten II).“[1]
[1] „Der Kleine Fuchs zeichnet sich durch eine deutliche Reihe halbmondförmiger Flecken an den Außenrändern der Flügel aus, die blau gefüllt und schwarz umrandet sind; die Raupen sind braunschwarz mit hellen Längsstreifen.“[2]

Wortbildungen:

Braunschwarz

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „braunschwarz
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „braunschwarz
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalbraunschwarz
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „braunschwarz
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „braunschwarz

Quellen:

  1. Lexikon der Biologie. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 1999 auf spektrum.de, „Kernobstschorf
  2. wissen.de – Lexikon „Fuchs (Zoologie)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: blauschwarz
Anagramme: schwarzbraun