behavioristisch

behavioristisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
behavioristisch
Alle weiteren Formen: Flexion:behavioristisch

Worttrennung:

be·ha·vi·o·ris·tisch, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [bihevi̯əˈʁɪstɪʃ]
Hörbeispiele:   behavioristisch (Info)
Reime: -ɪstɪʃ

Bedeutungen:

[1] Linguistik, Psychologie: auf den Behaviorismus bezogen, dem Behaviorismus entsprechend

Herkunft:

Ableitung des Adjektivs vom Substantiv Behaviorist mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -isch

Beispiele:

[1] „Nach behavioristischen Konzeptionen ist Bedeutung das Resultat des kommunikativen Verhaltens beim Empfang von Zeichen, sie ist das Resultat des Reizes und der Reaktion.“[1]
[1] „Während der behavioristische Ansatz den Spracherwerb als stimulus-kontrolliert und dadurch auch der Außensteuerung ausgesetzt ansieht, geht der nativistische Ansatz davon aus, daß der Spracherwerb nicht ein Erwerb von Habits, sondern die Entfaltung angeborener linguistischer Fähigkeiten ist.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „behavioristisch
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „behavioristisch
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „behavioristisch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalbehavioristisch
[*] The Free Dictionary „behavioristisch
[1] Duden online „behavioristisch

Quellen:

  1. Thea Schippan: Lexikologie der deutschen Gegenwartssprache. Niemeyer, Tübingen 1992, Seite 122. ISBN 3-484-73002-1.
  2. Els Oksaar: Spracherwerb im Vorschulalter. Einführung in die Pädolinguistik. Kohlhammer, Stuttgart/Berlin/Köln/Mainz 1977, ISBN 3-17-004471-0, Seite 143f.