aufkeimend (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
aufkeimend
Alle weiteren Formen: Flexion:aufkeimend

Worttrennung:

auf·kei·mend, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯fˌkaɪ̯mənt]
Hörbeispiele:   aufkeimend (Info)

Bedeutungen:

[1] entstehend, aufkommend, wachsend, sprießend, hervorkommend

Herkunft:

Partizip Präsens des Verbs aufkeimen

Gegenwörter:

[1] verschwindend, zurückgehend, schrumpfend

Beispiele:

[1] Die aufkeimende Hoffnung war in ihren Gesichtern abzulesen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „aufkeimend
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalaufkeimend