anzüglich (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
anzüglich anzüglicher am anzüglichsten
Alle weiteren Formen: Flexion:anzüglich

Worttrennung:

an·züg·lich, Komparativ: an·züg·li·cher, Superlativ: am an·züg·lichs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈant͡syːklɪç]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] auf etwas Unangenehmes anspielend
[2] ungehörig, anstößig
[3] veraltet: anziehend

Herkunft:

vom Substantiv Anzug

Synonyme:

[2] anstößig, spitz, spitzig

Beispiele:

[1] Der Täter machte zunächst eine anzüglich sexistische Bemerkung, bevor er das Opfer vergewaltigte.
[2] Deine anzüglichen Bemerkungen passen nicht hierher.
[3]

Wortbildungen:

Anzüglichkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „anzüglich
[1] Duden online „anzüglich
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalanzüglich
  In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Quellen: