Zweckbau (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Zweckbau

die Zweckbauten

Genitiv des Zweckbaus
des Zweckbaues

der Zweckbauten

Dativ dem Zweckbau

den Zweckbauten

Akkusativ den Zweckbau

die Zweckbauten

Worttrennung:

Zweck·bau, Plural: Zweck·bau·ten

Aussprache:

IPA: [ˈt͡svɛkˌbaʊ̯]
Hörbeispiele:   Zweckbau (Info)

Bedeutungen:

[1] Gebäude, das für eine bestimmte Funktion ohne besondere gestalterische Elemente errichtet wurde

Herkunft:

Determinativkompositum aus Zweck und Bau

Oberbegriffe:

[1] Bau

Beispiele:

[1] „Die gegenüber einem reinen Zweckbau deutlich höheren Kosten nahm die Stiftungsuniversität für ihre architektonischen Ambitionen in Kauf, zumal auch die öffentliche Hand von dem Großvorhaben angetan war und großzügig Fördermittel bereitstellte: […].“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Zweckbau
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zweckbau
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Zweckbau
[1] Duden online „Zweckbau
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalZweckbau
[1] wissen.de – Wörterbuch „Zweckbau
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Zweckbau

Quellen:

  1. Bund der Steuerzahler Brandenburg e. V. (Herausgeber): Die öffentliche Verschwendung 2015. Seite 21